Oh ! Nein! – 2

Da ich in der Nacht nur mit rund 30km/h unterwegs war, hatte ich es nicht gemerkt! Mein Wagen fuhr nicht recht. Er beschleunigte normal im 1. Gang und im 2. Gang ebenfalls und im 3.Gang kam er nicht über 50km/h hinaus. Was auch immer ich versuchte – nein, nicht schneller als 50km/h. Kein Neustart, nichts half.

Die Strecke vom Campground bis Exmouth beträgt ca. 100km. Immer wieder hielt ich an und startete neu. Keine Änderung. Nach ¾ der Strecke, an einem Campingplatz am Leuchtturm, hielt ich an um mir einen Kaffe zu besorgen. Ich wusste, dass in Exmouth mehrere Autowerkstätten sind. Es war Montag und so hoffte ich, dass irgend jemand mir würde helfen könnte.

Mit meinem heissen Kaffe startete ich dann den Wagen erneut. 1. Gang! – ok. 2. Gang! – ok. 3.Gang! – hey, er beschleunigt noch! 4. Gang! Yeah, er wird noch schneller. 5.Gang! – Oh Gott! – er ist wieder normal!

Wahrscheinlich hatte sich in den vielen Tagen auf dem Campground- 5 Nächte – entweder Salz oder Sand irgendwo hingesetzt und verhindert, dass der Wagen schnell fährt. Keine Ahnung, was da blockiert wurde. Aber mein Schatz fuhr wieder! Ganz normal! Und sogar schneller als erlaubt.

In Western Australien ist die Höchstgeschwindigkeit auf 110km/h begrenzt und ich hatte den Wagen bis auf 130km/h beschleunigt. Ich denke der Stein, der mir vom Herzen fiel, hat irgendwo ein kleines Erdbeben ausgelöst.

Auf nach Exmouth!

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>